Pressemitteilung zur Jahresversammlung sowie zum Saisonstart 2017

Freilichtmuseen in Baden-Württemberg blicken erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurück – Gemeinschaftsausstellung „Anders.Anders?- Ausgrenzung und Integration auf dem Land“ startet im Mai.

Wackershofen  – Die Jahresversammlung der sieben regionalen ländlichen Freilichtmuseen in Baden-Württemberg fand am Mittwoch, den 17. Februar 2017, im Hohenloher Freilandmuseum Schwäbisch Hall-Wackershofen statt. Im Mittelpunkt standen der Rückblick auf die vergangene Saison, das gemeinschaftliche Ausstellungsprojekt „Anders.Anders? - Ausgrenzung und Integration“ sowie die Neuwahl des Sprechers.

Bei dem Treffen in Wackershofen blickte der Vorsitzende der AG Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises, erneut auf eine erfolgreiche Saison zurück: Rund 670.000 Gäste besuchten im Jahr 2016 die sieben Freilichtmuseen. Mit über 5.300 gebuchten Führungen und museumspädagogischen Programmen für Schulklassen und Erwachsenengruppen konnten die Freilichtmuseen erneut ein Rekordergebnis verbuchen.

„Anders.Anders?- Ausgrenzung und Integration auf dem Land“– so lautet der Titel der neuen Gemeinschaftsausstellung aller sieben Freilichtmuseen in Baden-Württemberg, die in den Jahren 2017 und 2018 gezeigt wird. In sieben verschiedenen Einzelausstellungen sowie einem gemeinschaftlichen Teil setzen sich die Museen mit unterschiedlichen Minderheiten auf dem Land in Baden-Württemberg auseinander. Als anders galten auf dem Dorf viele – sei es, weil sie beispielsweise einen anderen Glauben hatten, einem außergewöhnlichen Beruf nachgingen oder eine andere Sprache sprachen. Als anders zu gelten wurde von den Betroffenen zum Teil als Makel, zum Teil als Stärke empfunden. Das Ausstellungsprojekt zeigt die unterschiedlich intensiven und verschieden ausgeprägten Formen der Ausgrenzung ebenso auf wie Mechanismen der Integration. Die Ausstellung wird sich über zwei Jahre erstrecken. 2017 werden sich die Freilichtmuseen in Gutach, Neuhausen ob Eck und Wackershofen mit Aus- und Einwanderung in den Schwarzwald, Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg sowie die Geschichte der Jenischen auseinandersetzen. Den Auftakt bildet eine wissenschaftliche Tagung im Hohenloher Freilandmuseum Schwäbisch Hall-Wackershofen am 22.und 23. Mai 2017. Das Projekt wird von der Baden-Württemberg-Stiftung und vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert.

Stefan Zimmermann gab nach drei Jahren sein Amt als AG-Sprecher ab. Der ehemalige Leiter des Bauernhaus-Museums Allgäu-Oberschwaben Wolfegg wechselt an das Freilichtmuseum am Kiekeberg bei Hamburg. Einstimmig wurde Michael Happe, Leiter des Hohenloher Freilandmuseums Schwäbisch Hall-Wackershofen, in der Sitzung zum neuen Sprecher gewählt.
Zusätzlich durften die 7 im Süden mit Margareta Sauer und Christoph Mayr zwei neue Gesichter in der AG begrüßen. Margareta Sauer hatte im Sommer 2016 die Leitung des Odenwälder Freilandmuseums Walldürn-Gottersdorf übernommen, Christoph Mayr ist seit Februar 2017 Nachfolger von Stefan Zimmermann im Bauernhaus-Museums Allgäu-Oberschwaben Wolfegg.

Derzeit sind die Museen mit den Vorbereitungen für den Saisonstart beschäftigt: Am Sonntag, den 9. April 2017, findet die gemeinsame Saisoneröffnung im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck (Landkreis Tuttlingen) statt. Die Besucher erwartet wie immer ein buntes und reichhaltiges Programm, dieses Mal zum Thema „Tier und Mensch“. Neben zahlreichen historischen Nutztierrassen beleben vor allem Vertreter verschiedener Berufsstände das Gelände: vom Falkner über den der Landwirt und Kutschenfahrer bis hin zum Mausefallenbauer. Selbst aktiv werden können die Besucher beispielswiese beim Kerzenziehern, Filzen, Butterschlagen oder Kutschenfahren.
Details dazu sind ab März auf der Homepage www.landmuseen.de abrufbar.

Mehr Informationen zur Saisoneröffnung und dem Jahresprogramm unter www.landmuseen.de.

Bildunterschrift:Bei strahlendem Sonnenschein überbringt der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Landrat Frank Scherer (Ortenaukreis) - hier links im Bild - dem neugewählten AG-Sprecher Michael Happe, Leiter des Hohenloher Freilandmuseums Schwäbisch Hall-Wackershofen, seine Glückwünsche.