Pressemitteilung zum Saisonende 2015

Die Sieben im Süden verabschieden sich mit einer zufriedenstellenden Saison in die Winterpause.

Die Sieben im Süden beschließen die Saison 2015

Die sieben Freilichtmuseen in Baden-Württemberg sind mit Saisonverlauf zufrieden.

 

Die Arbeitsgemeinschaft der sieben Freilichtmuseen konnte in der Saison 2015 von Ende März bis Anfang November über 630.000 Besuchern empfangen. Mit einem Besucherrückgang von gut – 3% wurde der Besucherrekord des Jahres 2014 aufgrund der zum Teil sehr heißen Sommermonate knapp verfehlt. Mit über 5300 gebuchten Führungen und museumspädagogischen Programmen für Schulklassen und Erwachsenengruppen belegen die Freilichtmuseen erneut ihre Attraktivität als außerschulischen Lernort und beliebtes Ausflugsziel.

 

Die diesjährige Saison begann mit der gemeinsamen Saisoneröffnung am 29. März 2015 im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Gutach. Bei dieser stand der „Wald“ im Mittelpunkt. Die Besucher konnten sich über zahlreiche Holz- und Waldhandwerke, Mitmachstationen und Informationsangebote aus allen sieben Freilichtmuseen freuen. Auch der SWR war zu Gast und berichtete in seiner Sendung „Treffpunkt“.

 

Neben dem breiten Spektrum an Themen und Ausstellungen boten die Freilichtmuseen in Walldürn-Gottersdorf, Wackershofen, Beuren, Wolfegg, Kürnbach, Neuhausen ob Eck und Gutach (Schwarzwaldbahn)  ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen, Thementagen und Vorträgen, Handwerksvorführungen, Aktionstagen, Mitmachangeboten und Ferienprogramme für Jung und Alt.

Höhepunkte waren unter anderem das 25-jährige Bestehen des Odenwälder Freilandmuseums Walldürn-Gottersdorf mit seinem Festprogramm, die Eröffnung des „Hauses Öschelbronn“ im Freilichtmuseum Beuren, das neben seiner Funktion als Museumsgebäude auch als moderner Veranstaltungs- und Seminarort dient, sowie die begonnene Umsetzung des „Effringer Schlössle“ ins Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Gutach.

 

Seit vergangenem Sonntag, den 8. November 2015, befinden sich nun alle Freilichtmuseen in der Winterpause, jedoch nicht im Winterschlaf. Fast alle der sieben Freilichtmuseen öffnen vor oder zur Adventszeit noch einmal ihre Tore und laden zum vorweihnachtlichen Markt (Wackershofen, 20./21.11.), die Dorfweihnacht (Kürnbach, 6.12.), den Winterzauber-Adventsmarkt (Wolfegg, 11. bis 13.12.) oder den Weihnachtsmarkt (Gutach, 11. bis 13.12.) in historischer Kulisse ein. Die Öffnungszeiten und weitere Informationen sind auf den jeweiligen Museumshomepages sowie unter www.landmuseen.de zu finden.

 

Auch im kommenden Jahr sind die Sieben im Süden wieder auf der CMT in Stuttgart vertreten. Die Messe findet vom 16. bis 24. Januar 2016 statt. Dort ist druckfrisch die gemeinsame Broschüre 2016, in denen sämtliche Höhepunkte, Öffnungszeiten und Kontaktdaten aller sieben Freilichtmuseen vermerkt sind, erhältlich. Die Broschüre kann ab Mitte Januar auch beim Info-Service kostenfrei bestellt werden.

 

Der gemeinsame Saisonauftakt der AG findet am Sonntag, den 20. März 2016, im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach unter dem Motto „Die 1960er Jahre auf dem Lande“ statt. Die Besucher erwartet wie immer ein buntes und reichhaltiges Programm. Details dazu sind ab März auf der Homepage www.landmuseen.de abrufbar.

  PM_Saisonende_2015  (pdf - 252,14 kB)