Pressemitteilung zum Jahresbeginn 2017

Die Sieben im Süden starten bald in die Saison 2017. Die sieben Freilichtmuseen in Baden-Württemberg sind als Ausflugziele und Lernorte weiterhin beliebt und konnten 2016 die Besucherzahlen vom Vorjahr leicht steigern. 2017 erwartet die Besucher unter anderem eine neue Gemeinschaftsausstellung aller Freilichtmuseen. Ihr Titel lautet "Anders. Anders? Ausgrenzung und Integration auf dem Land". Die gemeinsame Saisoneröffnung zu "Tier und Mensch" findet dieses Jahr am Sonntag, den 9. April im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck statt.

Gutach - Zu Beginn des Jahres ziehen die „Sieben im Süden“ Bilanz: Die sieben Freilichtmuseen der Arbeitsgemeinschaft konnten 2016 rund 670.000 Besuchern empfangen und somit die Besucherzahlen des Vorjahres leicht übertreffen. 5300 gebuchte Führungen und museumspädagogische Programme für Schulklassen und Erwachsenengruppen belegen, dass die Freilichtmuseen als außerschulische Lernorte und auch als Ausflugsziele äußerst beliebt sind.

 

Die letztjährige Saison begann mit der gemeinsamen Saisoneröffnung am 20. März 2016 im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach. An diesem Tag erlebten die Besucher eine unvergessliche Zeitreise zurück in die 1960er Jahre auf dem Land. Mit einer Mischung aus Vorführungen und Ausstellungen zu Alltagsleben, Landtechnik, Mobilität und Handwerk sowie einer Modenschau, Musik und Tanz begeisterten die Sieben im Süden gut 1600 Besucher. Auch der SWR war wieder zu Gast und berichtete in seiner Sendung „Treffpunkt“.

 

Neben dem breiten Spektrum an Themen und Ausstellungen boten die Freilichtmuseen in Walldürn-Gottersdorf, Schwäbisch Hall-Wackershofen, Beuren, Wolfegg, Kürnbach, Neuhausen ob Eck und Gutach (Schwarzwaldbahn) auch in der Saison 2016 ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen, Thementagen und Vorträgen, Handwerksvorführungen, Aktionstagen, Mitmachangeboten und Ferienprogramme für Jung und Alt.

 

Auch eine personelle Veränderung stand der AG bevor: Thomas Naumann, langjähriger Leiter des Odenwälder Freilandmuseums Walldürn-Gottersdorf, wurde im Juli nach mehr als 33 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Sein Name ist untrennbar mit dem Museum verbunden. Thomas Naumann war bereits 1983 als wissenschaftlicher Leiter am Aufbau des Museums beteiligt und übernahm bei der Eröffnung 1990 dessen Gesamtleitung. Zudem trat er über 10 Jahre lang als AG-Sprecher unermüdlich für die Belange der Sieben im Süden ein. Als Nachfolgerin darf die AG seit Juli die Volkskundlerin Margareta Sauer willkommen heißen.

 

2017 wird es nach „Dorf unterm Hakenkreuz“ (2009) wieder eine Gemeinschaftsausstellung der Freilichtmuseen des Landes geben. „Anders. Anders? Ausgrenzung und Integration auf dem Land.“ lautet ihr Titel. Als anders galten auf dem Dorf viele – sei es, weil sie beispielsweise einen anderen Glauben hatten, einem außergewöhnlichen Beruf nachgingen oder eine andere Sprache sprachen. Als anders zu gelten wurde von den Betroffenen zum Teil als Makel, zum Teil als Stärke empfunden. Das Ausstellungsprojekt zeigt die unterschiedlich intensiven und verschieden ausgeprägten Formen der Ausgrenzung ebenso auf wie Mechanismen der Integration. Die Ausstellung wird sich über zwei Jahre erstrecken. 2017 werden sich die Freilichtmuseen in Gutach, Neuhausen ob Eck und Wackershofen mit Aus- und Einwanderung in den Schwarzwald, Heimatvertriebenen sowie die Geschichte der Jenischen auseinandersetzen. Den Auftakt bildet eine wissenschaftliche Tagung im Hohenloher Freilandmuseum Schwäbisch Hall-Wackershofen am 22.und 23. Mai 2017. Das Projekt wird von der Baden-Württemberg-Stiftung und vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert.

 

Von 14. bis 22. Januar 2017 präsentieren sich die Sieben im Süden auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart mit einem neuen Stand. Er befindet sich in Halle 6, Stand E70. Dort ist druckfrisch die gemeinsame Broschüre 2017 erhältlich, in der sämtliche Höhepunkte, Öffnungszeiten und Kontaktdaten aller sieben Freilichtmuseen zu finden sind. Die Broschüre kann auch beim Info-Service kostenfrei bestellt werden.

 

Bitte vormerken: Der gemeinsame Saisonauftakt der AG findet am Sonntag, den 9.April 2016, im

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck (Landkreis Tuttlingen) statt. Die Besucher erwartet wie immer ein buntes und reichhaltiges Programm, dieses Mal zum Thema „Tier und Mensch“. Details dazu sind ab März auf der Homepage www.landmuseen.de abrufbar.

 

Bildunterschrift:„Tier und Mensch“ – so lautet das Motto der gemeinsamen Saisoneröffnung der Sieben im Süden. Diese findet am Sonntag, den 9. April 2017 im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck statt. (Bildquelle:Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck)