Pressemitteilung vom 20. Januar 2016

Die Freilichtmuseen Baden-Württembergs starten in das Jahr 2016 mit einem Stand auf der CMT Stuttgart. Die gemeinsame Saisoneröffnung aller Freilichtmuseen findet am 20. März 2016 im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach statt.

Die sieben regionalen ländlichen Freilichtmuseen in Baden-Württemberg präsentieren sich dieses Jahr wieder auf der CMT in Stuttgart. „Die 1960er-Jahre auf dem Land“ stehen im Mittelpunkt beim gemeinsamen Saisonstart der sieben Museen am Sonntag, den 20. März 2016, im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach.

Auch dieses Jahr ist die Arbeitsgemeinschaft der regionalen ländlichen Freilichtmuseen, der „Sieben im Süden“, auf der CMT in Stuttgart vertreten. Noch bis zum 24. Januar können die „Sieben im Süden“ in der Neuen Messe am „Marktplatz Baden-Württemberg“ in Halle 6 (Stand-Nr. 6 B70) besucht werden.

Dort erwartet die Besucher jeden Tag eine andere Handwerksvorführung sowie die druckfrische Gemeinschaftsbroschüre der AG, die kompakt über alle sieben Freilichtmuseen und ihre wichtigsten Veranstaltungen in 2016 informiert. Die Broschüre ist sowohl auf der CMT als auch über den gemeinsamen Info-Service unter der kostenlosen Info-Nummer 0800 – 768 73 36 oder info@landmuseen.de erhältlich.

Beim gemeinsamen Saisonstart, der dieses Mal im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach stattfindet, schicken die „Sieben im Süden“ ihre Besucher am Sonntag, den 20. März 2016, mit einer Mischung aus Vorführungen und Ausstellungen zu Alltagsleben, Landtechnik, Mobilität und Handwerk sowie Tanz, Musik und Unterhaltung auf eine unvergessliche Zeitreise in die 1960er-Jahre. In

Kooperation mit dem SWR-Fernsehen bieten die sieben Freilichtmuseen in Walldürn-Gottersdorf, Schwäbisch Hall-Wackershofen, Beuren, Gutach/Schwarzwaldbahn, Neuhausen ob Eck, Bad Schussenried-Kürnbach und Wolfegg informative wie vergnügliche und unterhaltsame Aktionen. In zahlreichen Gebäuden können Originaleinrichtungsgegenstände aus den 1960er-Jahren begutachtet und auf dem Gelände Oldtimer-Fahrzeuge und –Maschinen hautnah erlebt werden. Auch Modeliebhaber kommen bei einer Modenschau voll auf ihre Kosten. Live-Musik sorgt für die richtige Stimmung und lädt zum Mitschwofen ein. Dazu gibt es im „Kino“ Filmausschnitte, in den Häusern leckere Genusshäppchen nach Rezepten aus den 60ern und auf dem gesamten Museumsgelände zahlreiche Aktionen zum Mitmachen. Alle Museen sind außerdem mit Informationsständen vertreten. Eine Woche später, am Ostersonntag, den 27. März, werden die Aufnahmen im SWR-Fernsehen in der Sendereihe "Treffpunkt" um 18.45 Uhr ausgestrahlt.

Weitere Informationen finden sich auf der AG-Homepage www.landmuseen.de.

Download